Müller Kleinkunst



Müller Kleinkunst ? erzgebirgische Holzkunst seit 1899

Weit mehr als 100 Jahre Kunsthandwerkstradition schauen einen an bei Betrachten der fein gearbeiteten Produkte der Müllerschen Werkstätten zu Seiffen. Das hochwertige Sortiment reicht dabei von Miniaturen über Nussknacker, Räuchermännchen, Schwibbogen bis hin zu Pyramiden.

Die Anfänge der Werkstätten

Es war der Urgroßvater des heutigen Inhabers, Edmund Oswald Müller, der im Jahre 1899 in Seiffen gemeinsam mit seiner Frau Lina Müller die Müllerschen Werkstätten gegründet hat. Anfang waren es überwiegend Kinderspielzeug, die typischen Seiffener Miniaturen in der Streichholzschachtel und komplette Puppenmöbel im Stile der Zeit, die die Werkstätten produzierten. Im Jahre 1943 wurde die Firma von Paul Müller, dem Sohn des Gründers übernommen und in seinem Sinne fortgeführt. Das Sortiment wurde erweitert, wobei er der Intention, vorwiegend naturbelassene Erzeugnisse herzustellen, treu geblieben war. Bis Ende der 1950er Jahre wurden neben dem Ursprungssortiment auch Lichterengel und Lichterbergmann sowie zahlreiche Weihnachtspyramiden aufgenommen und hergestellt. Nach 30 Jahren Schaffenszeit übernahm Gunter Müller, der Vater des heutigen Inhabers die Geschäfte, der die Werkstätten bis in Jahr 2000 führte. Gunter Müller vervollständigte und erweiterte das Sortiment stilsicher im Sinne der Müllerschen Traditionswerkstätten. So fanden sich nunmehr auch hochwertige Spieluhren und wundervolle Schwibbögen im Repertoire von Müller Kleinkunst. Alles war figürlich gehalten, gedrechselt und aufwändig in Naturtönen veredelt.

Müller Kleinkunst heute

Seit dem Jahr 2001 liegen die Geschicke der Werkstätten in den Händen von Ringo Müller, dem Urenkel des Firmengründers. Nach wie vor als Familienbetrieb geführt legt auch Ringo Müller großen Wert auf den Erhalt der guten handwerklichen Tradition. Sein Meisterstück, der erste große innenbeleuchtete Schwibbogen ?Seiffener Dorf? ist nach wie vor ein fester Bestandteil des beeindruckenden Sortiments der Seiffener Vorzeigemanufaktur.

Die Philosophie der Werkstätten Müller Kleinkunst

Es ist die Faszination des Werkstoffes Holz und die Wärme, die es ausstrahlt, die Müller und seine Mitarbeiter jeden Tag antreibt, neues schönes aus Holz zu fertigen. Bevor jedoch die liebevoll gestalteten Holzfiguren bei Ihnen auf dem Stubentisch stehen können, ist es ein langer Weg. Die Ideen zu neuen Figuren stammen aus einem großen Fundus an Zeichnungen und Skizzen, den das Unternehmen in den letzten mehr als 100 Jahren gesammelt hat. Selbst kleinste Details wie Blumen, Vögel oder Bemalungen von Säcken sind genauestens recherchiert, herausgearbeitet und zur produktionsreife geführt.

Ausgezeichnete Müller Werkstätten zu Seiffen

Die Müllerschen Werkstätten wurden für Ihr Schaffen, ebenso für ihr Produktdesign mehrfach ausgezeichnet. So wurde die Manufaktur Müller Kleinkunst aus Seiffen in den Jahren 1999 für hohes gestalterisches Handwerk, 2004 für den Schwibbogen ?Alt Dresden? als weltweit einzigen Schwibbogen mit integrierter Soundelektronik und 2012 für die elektronische Spieldose mit dem Hauptpreis des Wettbewerbes Tradition & Form? bedacht. Für das außergewöhnliche Engagement in Sachen Umwelt wird Müller im Jahre 2010 der ?Umweltpreis 2010? verliehen. Auf der Fachtagung VertriebsERFOLG gewinnt Müller Kleinkunst im Jahr 2012 den VertriebsVuchs als Preis für die Weltneuheit der elektronischen Spieldose und deren besondere, pfiffige Vertriebsidee. Die Innovationsfreude der Familie Müller ist ungebrochen. Anlässlich des 25-jährigen Jahrestages des Liederzyklusses ?Januar, Februar, März, April, die Jahresuhr steht niemals still? und des 70. Geburtstages von Musiker und Komponist Rolf Zukowski wurde gemeinsam mit dem Musiker eine neue Motivplattform geschaffen, die den Spieldosenkörper mit einem Handgriff in einen Begleiter für das ganze Jahr zu verwandeln.

Sortiment und Serien

Zum Sortiment der Müllerschen Werkstätten zu Seiffen gehören weihnachtliche Figuren und Baumschmuck ebenso, wie Pyramiden, Räuchermänner, Nussknacker, Schwibbögen, Lichterengel und Bergmann sowie elektronische Spieluhren. Doch auch die Osterzeit können Sie mit Müller Kleinkunst durch hochwertige Hasenfiguren in lasierter und farbiger Gestaltung dekorieren oder das ganze Jahr mit den Müller Bären gestalten. Sogar Holzspielwaren produziert das Unternehmen wieder, wie beispielsweise einen 100-teiligen Bausatz der Dresdner Frauenkirche und ein Bausatz eines Elbe-Raddampfers aus 26 hölzernen Einzelteilen. Neben den Räuchermännchen Müllerchen haben sich weitere Produktserien entwickelt. Zu nennen ist hier die Serie der modernen Räucherfiguren sowie die bislang einzigartig gebliebene elektronische Spieldose mit ihren verschiedenen Motivplattformen. Mittlerweile sind Produkte der "Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller GmbH" weltweit gefragt. Auch wir führen für Sie das gesamte Müller-Sortiment ganzjährig in großer Breite, so dass Sie zumeist das Produkt Ihrer Wahl zu jeder Zeit bei engelheim erstehen können.

Informationen & Empfehlungen:

Herstellerseite: Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller GmbH

Produktempfehlungen:

elektronische Spieldosen
Müller Schwibbögen
Müller Pyramiden
Räuchermännchen Müllerchen