Märchen & Geschichten

Märchenfiguren aus Holz in erzgebirgischer Tradition

Die Handwerkskunst des Erzgebirges ist über Deutschlands Grenzen hinweg bekannt und beliebt. Ob als Dekoration, hübsches Erinnerungsstück oder Geschenk für einen lieben Menschen - die aufwändigen Holzfiguren aus dem Erzgebirge begeistern nicht nur passionierte Sammler. Für Märchen- und Sagenliebhaber findet sich bei Engelheim eine ganze Kollektion bezaubernder Märchenfiguren aus Holz. weiterlesen
Seite 1 von 3
Artikel 1 - 24 von 70

Märchen & Geschichten

Traditionelle Herstellung von Menschenhand

Die Märchenfiguren aus dem Erzgebirge werden in traditioneller Art und Weise produziert. Seit Jahrhunderten setzen die erzgebirgischen Kunsthandwerker dabei auf ganz besondere Handwerkstechniken. Viele davon wurden vor langer Zeit im Erzgebirge entwickelt und seitdem über Generationen hinweg verfeinert. Besonderer Wert wird bei der Produktion darauf gelegt, dass die Märchenfiguren aus Holz von Menschen und nicht von Maschinen angefertigt werden. Auch wenn inzwischen verschiedene Maschinen bei der Herstellung eingesetzt werden, steht hinter jeder einzelnen Figur letzten Endes doch ein Künstler, der sie geschaffen hat. Auch bemalt werden die Holzfiguren aus dem Erzgebirge alle in Handarbeit.

Die handwerklichen Techniken

Die wohl wichtigste Technik des erzgebirgischen Kunsthandwerks ist das Drechseln. Durch das Drechseln entstehen die Holzkörper, an die anschließend beispielsweise Arme und Beine montiert werden. So wird es auch bei den Märchenfiguren aus dem Erzgebirge gemacht. Eine weitere Vorgehensweise ist das Reifendrehen, bei dem ein Holzreifen so gedrechselt wird, dass schließlich unzählige kleine Scheiben in Tierform entstehen. Um sich das vorstellen zu können, muss man es mit eigenen Augen gesehen haben.

Jede Figur erzählt eine eigene Geschichte

Obwohl sämtliche Holzfiguren aus dem Erzgebirge wunderschön sind, heben sich die angebotenen Märchenfiguren noch einmal besonders ab. Detailreich und hübsch bemalt erzählen sie bekannte Geschichten und begeistern damit nicht nur Märchenliebhaber. Mit der Darstellung der alten Sagen stehen sie zudem für ein Stück deutscher Geschichte, denn spätestens seit den Gebrüdern Grimm sind Märchen ein Teil unserer Kultur. Das macht die Holzfiguren aus dem Erzgebirge noch attraktiver, gerade als Geschenk für Freunde und Verwandte aus dem Ausland, denen man ein Stückchen der eigenen Heimat schenken möchte.

Die Künstler hinter den Figuren

Hergestellt werden die Märchenfiguren aus Holz von erzgebirgischen Kunsthandwerkern. In vielen alteingesessenen Familien wird die erzgebirgische Handwerkskunst schon seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben. Seit 1996 ist der Beruf des Holzspielmachers in ganz Deutschland als Ausbildungsberuf anerkannt. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet ausschließlich in der Holzspielzeugmacher- und Drechslerschule in Seiffen statt. Gearbeitet wird dann später in einer der zahlreichen Werkstätten und Produktionsfirmen, die es im ganzen Erzgebirge gibt. Hier entstehen auch die Märchenfiguren aus Holz.

Mit dem Kauf von Märchenfiguren aus dem Erzgebirge investieren Sie in ein Stück echter deutscher Handwerkskunst. Die Figuren machen sich toll als kleine Dekoration im Wohnzimmer oder abgestimmt auf Feiertage. So finden Sie hier zum Beispiel Krippenfiguren, die Ihrer Krippe etwas Einzigartiges verleihen. Jedem, der schon einmal das Erzgebirge besucht hat, werden die Märchenfiguren aus Holz zudem immer als schöne Erinnerung an einen tollen Urlaub oder Ausflug dienen. Und auch zum Verschenken eignen sich besonders die Märchenfiguren aus dem Erzgebirge, denn die Geschichten und Legenden, aus denen die Figuren größtenteils entnommen sind, kennt fast jeder.
* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand