Personen & Tiere

Fantasievolle Räuchermännchen aus dem Erzgebirge - Berufe, Tiere und Räucherfrauen

Die Räuchermännchen als typische Weihnachtsfigur gibt es nicht nur in weihnachtlichen oder winterlichen Motiven, sondern auch als Tiere, Schornsteinfeger, Grillmeister oder mit anderen Berufen oder Hobbies. Eine breite Auswahl finden Sie in dieser Rubrik. weiterlesen
Seite 1 von 48
Artikel 1 - 24 von 1147

Personen & Tiere

Berufe - vom Fliesenleger über Löschmeister bis zum Doktor

Räuchermännchen aus dem Erzgebirge verleihen Räumen einen außergewöhnlichen Zauber und eine heimelige Atmosphäre. Sie werden zunehmend auch gern als hochwertiges Geschenk verwendet. Es ist immer wieder faszinierend, wenn weihnachtlich duftender Rauch in dicken Schwaden aus ihren runden Mündern quillt. In den ersten Räuchermännchen, die im Erzgebirge entstanden sind, verewigten sich die Dorfbewohner selbst mitsamt ihrem Leben auf dem Land. Nach und nach sind immer neue Motive aus den Bereichen Berufe oder Personen hinzugekommen, die es in dieser Art noch nicht gab. So wurden zum Beispiel traditionelle Handwerksberufe wie der des Fliesenlegers in räuchernde Figuren modelliert. Zu den neueren Modellen gehört der THW-Mann, der zum Verwechseln ähnlich mit unglaublicher Detailtreue einen THW-Helfer in Einsatzkleidung zeigt. Letztere Figur wird neben in moderner Einsatzkleidung zu findenen Feuerwehrleuten und Notärzten von der Manufaktur um Eva Beyer hergestellt. Die Räuchermännchen Berufe sind beliebt bei Jung und Alt, besonders in der Weihnachtszeit, wo sie trotz ihres modernen Erscheinungsbildes nichts an symbolischem Wert einbüßen. Bei Sammlern und Liebhabern lassen sie jedes Jahr die Herzen höher schlagen.


Räucherfrauen auf dem Vormarsch

Während die ursprünglichen figürlichen Räucherobjekte neben dem Schneemann nahezu ausschließlich männliche Personen abbildete, ist auch im Erzgebirge die heutige Stellung der Frau im Leben angekommen. So haben sich Kunsthandwerker wie Armin Braun, DWU Uhlig oder auch Eva Beyer dem Thema intensiv gewidmet. Seit einigen Jahren werden Wichtelfrauen von DWU angeboten. Die Kunsthandwerkerin Beyer ging noch einen Schritt weiter und zeigt mit ihren räuchernden Qualmguschen Frauen in aktuellen Berufen, ohne das weibliche geschlecht hierbei in eine Schublade zu stecken. Neben Fußpflegerinnen und Frisörinnnen zeigen nämlich auch Juristinnen, ja gar Richterinnen ihr räucherndes Können als Räucherfrau aus dem Erzgebirge.
Ob als Oma, Wichtelfrau, Notärztin, Tierärztin, Braut, Winzerin oder als räuchernde Interpretation des bekannten Schokoladenmädchens, die weiblichen Vertreter weisen alle weiche Gesichtszüge auf und sind besonders liebevoll gestaltet. Bei Räucherfrauen von Eva Beyer beispielsweise befinden sich deshalb und aus ästhetischen Gründen die Öffnungen, die den Qualm entweichen lassen, zumeist im Bereich des Brustkorbs und nicht im Gesicht. Nur bei Motiven wie dem Holzweibel, welches sich mit schwerem Holzkorb auf dem Rücken mühevoll die kühlen Waldwege nach Hause schleppt, kann deren atmendes Keuchen am besten durch den Rauchaustritt aus dem Mund nachempfunden werden.

räuchernde Tiere - vom Elefant bis zur Postschnecke

Ganz besondere Räucherfiguren sind die lustigen Räucherwürmer der Drechslerei Kuhnert. Ihr schelmischer Ausdruck im Gesicht und ihre Gestalt bringen Groß und Klein zum Schmunzeln, wie zum Beispiel der Rauchwurm Rudi mit Gitarre zeigt. Ebenso fantasievoll sind räuchernden Schnecken wie Rennschnecke, Postschnecke, Feuerwehrschnecke oder Hausschnecke von Kuhnert, die sogar ein richtiges kleines Haus mit Schindeldach auf ihrem Rücken trägt. Neben Elchen und Elefanten sind auch fantasievoll gestaltete Räuchereulen in dieser Rubrik zu finden. Auch bei den tierischen  Motiven zeigt das Erzgebirge einmal wieder, dass es nichts gibt, was es nicht gibt.

Berufe, Hobbies oder Tiere - garantiert traditionelle Handwerkskunst

Zur Anfertigung der qualmenden Tiere und der Räuchermännchen im Bereich Berufe oder Hobby werden heimische Holzsorten aus dem Erzgebirge verwendet wie zum Beispiel Buche, Ahorn, Esche, Linde und Fichte. Das sehr gut und kontrolliert durchtrocknete Holz wird maschinell zu ca. 50 Drehteilen pro Figur verarbeitet. Die Einzleteile werden danach von Hand zusammengefügt, verleimt und von erfahrenen Kunsthandwerkerhänden liebevoll bemalt und gestaltet. Alle Modelle entstehen also in liebevoller traditioneller Handarbeit.

Sofern der jeweilige Kunsthandwerksbetrieb Mitglied im Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e. V. ist, wird das Logo des Verbandes, das ein Reiterlein darstellt, auf der Produktverpackung oder dem Beileger abgedruckt. In unserem Online-Shop finden Sie ausschließlich original Räuchermännchen aus dem Erzgebirge. Hierfür garantieren wir mit unserem Namen.
* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand
4.88 / 5.00 of 358 engelheim.de customer reviews | Trusted Shops