Grünhainichener Engel ®

Grünhainichener Engel ® - der traditionelle Wendt und Kühn Engel

Es ist schon fast ein Hype, wenn es um die Weihnachtsmonate herum darum geht, sich noch schnell die neuesten Modelle der Grünhainichener Engel ® zu sichern. Sei es, um sie selbst auf Engelbergen zu dekorieren, sei es, um einem lieben Freund eine Freude zu bereiten. weiterlesen
Seite 1 von 6
Artikel 1 - 24 von 133

Grünhainichener Engel ®

Wendt und Kühn gehört zu den Wahrzeichen der erzgebirgischen Weihnacht und zu den beliebtesten Geschenkartikeln der erzgebirgischen Holzkunst.

Tradition aus Grünhainichen im Erzgebirge

Die heutige Vorzeigemanufaktur Wendt und Kühn ist seit jeher im erzgebirgischen Grünhainichen ansässig. In mittlerweile vierter Generation werden die Werkstätten als Familienbetrieb geführt. Wenngleich es nicht bereits in den Gründungsjahren nach 1915 mit der Fertigung der pausbäckigen Figuren begann, so ließen zumindest die ersten Entwürfe und Zeichnungen nicht lange auf sich warten. Es war im Jahre 1923, als Margarete Wendt die ersten drei Grünhainichener Engel ® entwarf.

Seinerzeit trugen sie eine Fackel und musizierten mit Geige und Flöte. Damals wie heute trugen sie auf ihren grünen Flügeln elf weiße Punkte, was ihnen den Beinamen elfpunkte-Engel einbrachte. Da die Manufaktur seinerzeit die einzige war, die am Firmensitz Engelfiguren fertigte, wurde die Serie ganz einfach ?Grünhainichener Engel ®? getauft.

althergebrachte Fertigung seit mehr als einem ganzen Jahrhundert

In den Werkstätten von Wendt und Kühn wird täglich gewerkelt und gemalt. Zwar hat im Erzgebirge und natürlich auch in der Engelmanufaktur moderne Technik Einzug gehalten. Gefräst und gedrechselt wird heute kaum mehr von Hand. Zumindest 15 einzelne Rohteile sind notwendig, um am Ende einen der beliebten Grünhainichener Engel ® entstehen zulassen. Es hat bislang noch keine Maschine zu leisten vermocht, die feinen Kleinteile zuverlässig und in qualitativ hochwertiger Weise zusammenzusetzen und zu verleimen.

Das maschinelle produzieren endet demnach mit dem Abdrehen der Rohteile. Beine, Arme, Schuhe und Köpfe werden ebenso von Hand zusammengefügt, wie die beiden Zöpfe links und rechts des Kopfes. Nach dem Zusammenfügen erfolgt durch geübte Hand die Farbgebung der Figuren. Die Engelchen erhalten hierbei ein weißes Kleidchen und die unbekleideten Körperteile ihre Hautfarbe. Nach dem Antrocknen der Farbe werden die Haare und die Gesichtszeichnungen mit ruhigem Pinselstrich und Geduld aufgebracht und die Pausbäckchen rötlich gefärbt.

Die blauen Pünktchen um den Kragen des weißen Hemdchens werden ebenfalls von Menschenhand aufgebracht. Der Handarbeitsanteil bei der Herstellung der Grünhainichener Engel ® beläuft sich auf gut 80%. Insgesamt werden die Wendt und Kühn Engel also damals wie heute in traditioneller Handwerkskunst des Erzgebirges hergestellt. Eine jede der geflügelten Figuren ist ein absolutes Unikat, da kein Pinselstrich dem Anderen identisch ist und sein kann.

das Besondere daran

Was das Besondere an den Grünhainichener Engel ® ist, ist leicht gesagt. Es ist zum einen die kunsthandwerkliche Fertigung und das hohe Maß an Handarbeit und Individualität, die einem jeden der Engelfiguren innewohnt. Allen der Grünhainichener Flügelfiguren eigen sind die grünen Flügel, die damals wie heute mit elf weißen Punkten bemalt oder besser betupft sind. Doch auch die handgeführten Gesichtszeichnungen lassen schon auf den ersten Blick ein Original von einem Plagiat unterscheiden.

die Serien

Engel und Engel sind nicht das gleiche. Dies jedenfalls nicht bei der Serie der Grünhainichener Engel ®. Zwar tragen alle der bezaubernden Himmelsboten die beschriebenen elf weißen Punkte auf den Flügeln. Dennoch haben sich seit dem Jahre 2007 weitere Unterserien gebildet, die durchaus der Erwähnung bedürfen. Habe doch auch sie sich bereits einen breiten Sammlerkreis erschlossen.

So gibt es seit dem Jahre 2007 die Wendt und Kühn Goldedition, deren Engelmitglieder allesamt ein Accessoire bei sich tragen, welches mit 999er Gold beschichtet ist. Kurze Zeit nach Markteinführung wurde innerhalb der Edition eine limitierte Edition geschaffen, deren Mitglieder neben dem vergoldeten Accessoire auch einen ebenfalls vergoldeten Metallsockel erhielten. Beide Varianten der Goldedition erhalten jährlich ein neues Mitglied, auf das die Sammler sehnsüchtig warten.

Seit dem Jahre 2015 und anlässlich des 100 jährigen Bestehens der Manufaktur ist eine weitere Serie hinzugekommen. Als Zielpublikum eigentlich für die jüngere und modernere Generation entworfen, begeistern die etwas größeren und gesichtslosen Wendt und Kühn Engel der Klangfarbe weiß ebenso Jung und Alt, wie die traditionellen Modelle.

sicher verpackt zu Ihnen nach Hause

Die traditionellen Grünhainichener Engel ® erhalten Sie in unserem Online-Shop stets inklusive der traditionellen grün-goldenen Geschenkverpackung. Behutsam in Seidenpapier eingewickelt und in den Geschenkkarton gelegt machen sich die Engel langsam auf den Weg zu Ihnen. Mitglieder der limitierten Goldedition werden stets in der mit Holzwolle gefüllten Spandose versandt inkl. eines schützenden Umkartons. Mitglieder der Klangfarbe weiß werden ebenfalls in Schutzhülle geliefert, so dass gewiss keinem der hochwertigen Wendt und Kühn Engel unterwegs etwas unhimmlisches zustoßen kann.
* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand
4.89 / 5.00 of 354 engelheim.de customer reviews | Trusted Shops